Suchmaschinenoptimierung

 

Was bedeutet Suchmaschinen-Optimierung?

 

Per Suchmaschinen-Optimierung wird Ihre Webseite für bestimmte Suchbegriffe optimiert.

 

Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

 

Weil eine Webseite nur Erfolg haben kann, wenn sie mit den richtigen Suchbegriffen einen der vorderen Plätze bei Google belegt. Erfahrungsgemäß wird nur eines der ersten 5 Ergebnisse einer Suche angeklickt, wenn der Text unter dem Suchergebnis bereits verspricht, das richtige gefunden zu haben. Eine gute Chance haben nur Webseiten, die bei Google auf den ersten 3 Suchergebnis-Seiten stehen. Tiefer sucht nahezu niemand.

 

Die Plazierung bei Google entscheidet wesentlich darüber, wieviele Besucher Sie auf Ihrer Webseite haben. Jeder Besucher ist auch ein potentieller Kunde. Das ist vergleichbar einem Laden in einer vielbegangenen Fußgängerzone gegenüber einem Laden in einem Hinterhof. Nur etwa jeder tausendste Besucher einer Webseite wird auch Kunde. Sie brauchen also viele Besucher.

 

Für welche Suchbegriffe sollte ich meine Webseite optimieren?

 

Für Suchbegriffe, die Ihnen die richtigen Besucher bringen.

 

Suchmaschinenoptimierung bedeutet auch Marketing. Eine Analyse Ihres Angebots zeigt zunächst die wichtigsten Schlüsselbegriffe. Als Nächstes wird untersucht, welche Bedeutung diese Schlüsselwörter (Englisch Keywords) bei Google haben, also wie oft danach gesucht wird. Die Optimierung auf selten benutzte Suchbegriffe bringt Ihnen zwar mit diesen Suchbegriffen einen vorderen Platz, aber nur wenige Besucher.

 

Andererseits muss man bei einem heiß umkämpften Markt auch auf weniger oft gesuchte Begriffe ausweichen, um überhaupt erst mal bekannt zu werden.

 

Ist Suchmaschinen-Optimierung eine einmalige Angelegenheit?

 

Nein, denn auch eine gute Webseite bleibt nicht eine einmalige Angelegenheit. Das Schöne an einer Webseite ist die leichte Anpassung an einen veränderten Zeitgeschmack und Markt. Und ebenso an Suchbegriffe.

 

Beispiel: die Webseite zur Akupunktur-Ausbildung einer Kundin wurde zunächst auf den zusammengeschriebenen Begriff Akupunkturausbildung optimiert, da es wenig Konkurrenz gab (ca. 16000 Ergebnisse bei Google) und so die Seite schnell auf einen guten Platz gebracht werden konnte. Dadurch wurde sie bekannt. Nachdem die Bekanntheit ein Jahr später gesichert war, wurde die Seite stattdessen auf Akupunktur Ausbildung optimiert, die zusammen geschriebene Schreibweise jedoch an einigen Stellen beibehalten, um den dort bereits erreichten Platz nicht zu gefährden.

 

Ergebnis: Aktuell belegt die Webseite einen der ersten 5 Plätze bei der Suche nach Akupunkturausbildung und Platz 15 bei der Suche nach Akupunktur Ausbildung, mit immerhin mehr als 300.000 Konkurrenz Webseiten.

 

Diese Kundin wirbt nur über das Web und bekommt damit ihre Ausbildung voll. Die kostenintensive und nur lokal wirksame Prospektwerbung wurde längst eingestellt.

 

Wie mache ich meine Webseite bekannt?

 

An erster Stelle steht die Optimierung Ihrer Webseite auf wichtige Suchbegriffe. An zweiter Stelle die Webseite selbst, also Gestaltung, Inhalt, Struktur und Benutzerfreundlichkeit.

 

Auf Ihre Webseite verweisende Links machen die Seite bei Google und anderen Suchmaschinen bekannt. Auf die verweisenden Links haben Sie nur bedingt Einfluss, es sei denn, Sie investieren sehr viel Geld, doch Sie sind auch nicht hilflos.

 

Der früher so beliebte Linktausch mit Webseiten Ihrer Freunde bringt bei Google nach einer Änderung des Algorithmus nicht mehr viel. Im Extremfall kann das sogar zu einer Abwertung führen. Doch mit gewußt wie, kann man auch mit Linktausch noch etwas erreichen.

 

Gehen Sie einfach davon aus, dass man auf eine gut gemachte Webseite auch verlinkt. Wenn Ihre Webseite wichtige und originäre Informationen zu Ihrem Thema bringt, dann werden auch zufällige Besucher Ihre Webseite aus Foren und Blogs verlinken. Entwickelt sich Ihre Webseite zu einer Referenz zu Ihrem Thema, werden auch andere Webseiten darauf verlinken. Jeder Link von einer anderen, themenverwandten Webseite bringt "Pagerank" und damit einen besseren Platz bei den Suchergebissen.

 

Haben Sie genügend Zeit und Muße, können Sie auch Artikel für sogenannte Artikel-Datenbaken schreiben und Ihre Webseite damit bekannt machen. Natürlich können Sie sich auch aktiv an Webforen beteiligen und gelegentlich an passender Stelle auch einen Link auf Ihre Webseite anbringen. Beteiligen Sie sich jedoch nur deshalb an einem Forum, um dort Werbung für Ihre Webseite zu machen, erreichen Sie meist das Gegenteil. Die Moderatoren des Forums erkennen Ihre Absicht, löschen Ihre Beiträge und erklären Sie zur Persona non grata.

 

Was genau geschieht bei der Suchmaschinen Optimierung?

 

Nachdem die für Ihre Webseite relevanten Keywords ermittelt wurden, werden diese Keywords an die richtigen Stellen platziert.

 

Der wichtigste Platz für das maßgebliche Schlüsselwort ist die URL. Haben Sie bereits eine WWW-Adresse, die den Suchbegriff nicht enthält, kann es sinnvoll sein, eine weitere URL einzurichten und von der bisherigen URL auf die neue umzuleiten.

 

Der zweitwichtigste Platz sind die Titel Ihrer Webseiten. Jede einzelne Webseite erhält auch einen Titel. Die Webseite, auf der Sie sich gerade befinden, heißt "Kavis Design Suchmaschinen-Optimierung", das sehen Sie auch, wenn Sie im Browser auf die oberste Leiste blicken.

 

Danach kommt der Dateinamen der Seite sowie eventuell auch die Namen von Unterordnern innerhalb Ihrer Webseite, die jeweils ein Thema zusammenfassen.

 

Etwa gleichrangig sind Überschriften. HTML kennt 6 Kategorien von Überschriften, von H1 - H6. H steht für Headline, also Überschrift. Es ist wichtig, dass Ihre Texte gemäß der HTML Spezifikationen strukturiert sind.

 

Zuletzt kommt die Keyword-Dichte, also wie oft der Suchbegriff im Text Ihrer Seite auftaucht. Sie sollte sich zwischen 3% und 6% des gesamten Textes bewegen.

 

Doch man kann noch mehr tun. Die Dateinamen der Bilder sind ebenfalls wichtig und die Texte, die der Browser statt eines Bildes anzeigt, wenn dieses noch nicht geladen wurde, auch. Suchmaschinen können ja nicht erkennen, was auf Ihren Bildern zu sehen ist. Suchmaschinen sehen eine Webseite wie ein Blinder, der sich die Seite von einem Lesegrät vorlesen läßt. Sie sehen, barrierefreies Webdesign ist auch wichtig für eine gute Plazierung in Suchmaschinen.

 

Auch durch die Linksetzung innerhalb Ihrer eigenen Wesite können Sie Suchwörter stärker gewichten.

 

Und was sind tödliche Fehler?

 

Linksetzungen in Formaten, die eine Suchmaschine nicht lesen kann. Also z.B. Flash statt Text.

 

Kompletter Aufbau einer Website als Flash-Film oder Grafik. Text innerhalb von Bildern kann zwar ein Mensch lesen, nicht jedoch eine Suchmaschine. Mit all diesen oft kostspieligen Spielereien sperren Sie nicht nur Suchmaschinen, sondern auch Sehbehinderte aus.

 

Fehlerhafter HTML Code. Suchmaschinen sind wesentlich weniger fehlertolerant als ein Browser und steigen bei einer Häufung von Fehlern aus.

 

Der Versuch, eine Suchmaschine zu überlisten. Vor einigen Jahren war das noch möglich und man konnte sich so nach vorne mogeln. Doch Suchmaschinen werden immer intelligenter programmiert und erkennen den Versuch.

 

Als Folge wird die Website durch Suchmaschinen nicht oder nur teilweise indiziert oder bei Überlistungsversuchen sogar eine Sperre der gesamten Website auf Jahre hinaus verhängt.

 

War es das schon?

 

Fast.

 

Die Seitenbeschreibung

 

Sie haben sicher schon bemerkt, dass eine Suchmaschine zu einem Suchergebnis einen zweizeiligen Text anzeigt. Diesen Text sucht sich die Suchmaschine selbst auf Ihrer Webseite zusammen, es sei denn, Sie haben vorgesorgt. Sie können nämlich auch zu jeder einzelnen Webseite innerhalb Ihrer Site eine Beschreibung geben. Gibt es die, dann wird sie auch von Suchmaschinen übernommen und unter dem Suchergebnis angezeigt. Dieser Text entscheidet, unabhängig vom Platz bei den Suchergebissen darüber, ob man Ihre Seite als relevant ansieht für das gesuchte Ergebnis und anklickt oder weiter springt zum nächsten Suchergebnis.

 

Ihre Website soll nur lokal bekannt werden

 

Es gibt viele Angebote im Web, die nur lokal eine Rolle spielen. Eine Praxis, ein Abendkurs, ein Ladengeschäft, um nur einige Beispiele herauszunehmen, sind meist von lokaler Bedeutung. Niemand wird für einen Abendkurs von München nach Heidelberg fahren.

 

Sucht man nach lokalen Angeboten im Web, dann gibt man meist einen Orts- oder Regionsnamen mit in das Suchfenster der Suchmaschine ein. Doch sucht jemand, der zwischen Heidelberg und Mannheim lebt, zwingend nach Mannheim?

 

Falls Ihr Angebot vor allem für die nähere Umgebung von Interesse ist, dann gehören die wichtigsten Ortsnamen auch in die Texte Ihrer Webseite. Nur Schwetzingen genügt nicht, wenn Sie auch Leute aus Mannheim, Heidelberg und den anderen Orten der Rhein-Neckar Region anziehen wollen. Merken Sie, wie ich in diesen kleinen Text alle wichtigen Ortsnamen gepackt habe?

 

Was kostet Suchmaschinen Optimierung?

 

Es gibt pauschale Angebote im Web, ich habe schon Preise unter EUR 30.- pro HTML-Seite gesehen. Doch wenn Sie gelesen haben, was alles dazugehört, werden Sie verstehen, dass sich diese Arbeit nicht in weniger als einer Stunde wirklich gut machen läßt. Die andere Seite sind Firmen, die für eine Website dieses Umfangs EUR 1500.- und mehr berechnen.

 

Suchmaschinen Optimierung kann viele Stunden in Anspruch nehmen, ich berechne einen Stundensatz von EUR 38.- plus MWSt.

Ein Angebot kann ich Ihnen erst machen, wenn ich sowohl Ihre bisherige Webseite kenne als auch weiß, womit Sie eigentlich gefunden werden wollen. Für einen Kostenvoranschlag berechne ich EUR 48.- plus MWSt., die bei Auftragserteilung angerechnet werden.

 

Bei neu gestalteten Webseiten ist die Suchmaschinen Optimierung im Preis enthalten.

 

Manchmal kann es sogar günstiger sein, die Website komplett neu anzugehen.

 

Garantie für einen guten Platz bei Google?

 

Eine Garantie für einen der wichtigsten ersten 5 Plätze für einen Suchbegriff kann Ihnen niemand geben. Außerdem ändert Google alle 3 Monate seinen Algorithmus, was meist zu geringfügigen Änderungen in der Rangfolge führt. Wollen Sie nicht nach jeder Algorithmus-Änderung einen neuen Auftrag geben, dann ist es wichtiger, die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen und die Voraussetzungen für eine dauerhaft gute Platzierung zu schaffen.

 

Suchmaschinenoptimierung zeigt Erfolge erst im Laufe der Zeit. Nur weil die Website alle Kriterien für einen bestimmten Suchbegriff erfüllt, wandert sie noch lange nicht gleich auf Seite 1 der Suchergebnisse. Um überhaupt eine Chance zu haben, muss Ihre Website etlichen Kriterien von Suchmaschinen genügen:

 

  • sauber aufgebaute, fehlerfreie Struktur in HTML
  • strikte Trennung von Inhalt und Gestaltung durch CSS
  • Keyword Platzierung -siehe oben-
  • Link-Poplularity, also Anzahl und Qualität der auf Ihre Website verweisenden Links anderer Webseiten. Die Link-Poplularity entscheidet bei ähnlicher Gewichtung der Inhalte über den Platz bei Google. Da der früher übliche Linktausch -gegenseitige Gefälligkeitslinks- dafür nichts mehr bringt, muss man andere Wege beschreiten.

 

In stark umkämpften Märkten mit mehreren Hundertausend oder gar Millionen Suchergebnissen für einen Suchbegriff kann Ihnen niemand eine Garantie für einen vorderen Platz geben. Gerade in diesen Märkten zählen Kompetenz der Website sowohl inhaltlich als auch in Punkto Struktur und Suchmaschinen-Optimierung. Referenz-Webseiten, z:B. die Einträge in Wikipedia, erobern sich schnell einen der ersten Plätze. Gerade in diesen Märkten ist eine gute Beratung Gold wert.

 

Zum Pagerank lesen Sie bitte den Artikel: Die Sache mit dem PageRank

 

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an! Die EUR 48.- für einen Kostenvoranschlag sind gut investiert.

 

Telefon 06228 92 44 305